Altenburg – Kosmetik, Beauty und Lifestyle

#

Strahlende Haut ohne Falten? Probieren Sie diese Methoden aus

Die Falten sind ein Teil des Lebens und betreffen jeden von uns. Sie können jedoch schon heute nach wirksamen Methoden greifen, um die Entstehung von Falten zu verlangsamen. Lernen Sie die besten, geprüften Methoden kennen, dank der Ihre Haut schön und strahlend aussehen wird.

1. Substanzen, die für das jugendliche Aussehen der Haut sorgen

Es ist besser, den Falten vorzubeugen, statt später das Geld für teure Behandlungen im Kosmetikstudio auszugeben. Die Mimikfalten werden im Laufe der Zeit immer tiefer, und wir merken natürlich auch neue Falten. Schon nach dem 25. Lebensjahr sollten Sie also geeignete Cremes verwenden, die reich an Substanzen sind, die freie Radikale neutralisieren. Das sind die Cremes mit Vitaminen A, C, E. Verwenden Sie auch Hyaluronsäure, die dem Feuchtigkeitsverlust vorbeugt, und greifen Sie nach Fettsäuren, die die Haut abdichten. Bereichern Sie Ihre Pflege um Ceramide, pflanzliche Öle, und später auch um Coenzym Q10 und Retinol, denn sie stimulieren sehr gut die Hauterneuerung.

2. Vergessen Sie nie das Peeling

Fahle, schlaffe, glanzlose Haut deutet nicht nur auf eine chronische Müdigkeit hin. Das ist auch das Zeichen, dass die Haut sich langsam regeneriert und mehr Sauerstoff braucht. Sie sollten also die Haut regelmäßig reinigen, damit sie sich schneller und effektiver regeneriert. Greifen Sie nach einem guten Peeling, das die abgestorbene Oberhaut entfernt und neue Haut „zeigt“. Das regelmäßig verwendete Peeling stimuliert die Produktion von neuen Zellen, deshalb wird die Gesichtshaut straff und glanzvoll. Sie ist zusätzlich mit Feuchtigkeit gut versorgt. Zur Wahl stehen auch die Behandlungen mit Säuren. Solche Behandlungen wirken ähnlich wie das Peeling, denn die Säuren lösen die abgestorbene Oberhaut auf. Sie sind ideal nicht nur für reife Haut. Wählen Sie z.B. die Produkte, die in den Drogerien oder Apotheken erhältlich sind und Ferulasäure, Laktobionsäure oder Mandelsäure enthalten.

3. Serum für geschwächte Haut

Wenn Sie gemerkt haben, dass der Zustand Ihrer Haut sich verschlechtert hat und sie an Elastizität verliert – schenken Sie ihr ein gutes Gesichtsserum. Das Geheimnis jedes Kosmetikprodukts ist seine Zusammensetzung. Sie muss keinesfalls lang sein. Es sollte jedoch den Hauptinhaltsstoff enthalten. Wählen Sie z.B. das Gesichtsserum mit Hyaluronsäure, weißem Tee, und bei reifer Haut – mit Vitamin C oder Retinol.

4. Pflegen Sie die Haut um die Augen herum

Die Haut um die Augen herum ist für die Entstehung von Falten besonders anfällig. Sie hat häufig auch Probleme mit Augenschatten und Schwellungen. Zum Glück kann eine gute Augencreme solche Probleme lösen. Prüfen Sie, ob Ihre Augencreme in der Zusammensetzung Kollagen oder Arganöl enthält. Vitamine A und E pflegen ebenfalls die Haut um die Augen herum. Eine Innovation sind Augencremes mit Stammzellen und Peptiden.

5. Eine gute Antifaltencreme

Reife Haut braucht eine andere Creme als die Haut nach dem 20. Lebensjahr. Wählen Sie sie also richtig und prüfen Sie, ob sie der Haut nicht nur Feuchtigkeit spendet, sondern auch die Produktion von Kollagenfasern stimuliert.

Kaufen Sie auch keine universellen Tages- und Nachtcremes. Die Gesichtscreme sollten Sie auch regelmäßig wechseln – die Haut mag nämlich die Verschiedenheit. Wenn Sie also eine Creme aufbrauchen – kaufen Sie am besten eine andere.

Klopfen Sie am Abend in die Haut eine Creme ein, die reich an regenerierenden Inhaltsstoffen ist. Verwenden Sie am Morgen eine Feuchtigkeitscreme, die die Haut zusätzlich vor der UV-Strahlung schützt. Die Haut stärken solche Substanzen wie Proteine, Retinol, Peptide und Polysaccharide. Die Cremes enthalten häufig auch spezielle Mikropigmente, die die Haut aufhellen und ihr Aussehen plötzlich verbessern.

Schlagwörter: | | | | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.