Altenburg – Kosmetik, Beauty und Lifestyle

#

Haare mit normaler Porosität – was brauchen sie? Ein paar Worte zum Haarölen

Mit den Haaren mit normaler Porosität gibt es ein Problem. Das Problem besteht darin, dass diese Haare:

  • weder gesund noch strapaziert;
  • weder dick noch dünn;
  • weder stark noch schwach;
  • weder befeuchtet noch trocken sind.

Sie sehen eigentlich gesund aus – sie bereiten keine Probleme beim Stylen, plustern nicht auf und verlieren ihr Volumen gar nicht.

Auf den ersten Blick sehen die Haare so aus, als ob es keine Probleme mit ihnen gäbe. Die Kondition der Haare mit normaler Porosität kann sich aber bei einer falschen oder mangelnden Pflege deutlich verschlechtern. Die Haare werden folglich immer trockener, was endlich zur Brüchigkeit und Beschädigung führt.

Haare mit normaler Porosität befinden sich auf einer Gratwanderung. Ihre Kondition kann sich einfach und schnell verschlechtert. Einen Einfluss darauf können wirklich winzige Faktoren haben, z.B. scharfe Sonne, heiße Luft des Föhns, Glätten oder Locken der Haarsträhnen, Einreiben mit dem Handtuch nach dem Bad, Ziehen mit dem Haargummi, Stress, Medikamente, Rauchen, nicht angepasste Kosmetikprodukte … Die Liste kann sehr lang sein.

Haare mit normaler Porosität, die scheinbar gesund aussehen, können eine intensive Pflege und Sorge verlangen. Sie beste Lösung ist dann das Ölen der Haare mit natürlichen und richtig angepassten Pflanzenfetten.

Worin besteht das Ölen der Haare?

Das Ölen der Haare besteht mit einfachen Worten im Auftragen eines Pflanzenöls auf das Haar und insbesondere auf die Kopfhaut. Das Öl wirkt wie eine Haarmaske oder eine Kompresse, es dringt aber zusätzlich tief in die Haarzwiebeln und Kopfhautgewebe. Das pflanzliche Produkt nährt das Haar und verleiht ihm das gesunde Wachstum sowie die beste Regeneration. Keine Haarspülung und keine Haarmaske kann eine solche Haarpflege garantieren.

Das auf Haare aufgetragene Öl sollte länger gehalten werden, als eine Haarmaske. Die minimale Lagerungszeit des Produkts auf dem Kopf beträgt eine Stunde. Es wird aber empfohlen, das Öl auf dem Kopf über Nacht zu halten. Nach dieser Zeit muss das Pflanzenöl aus dem Kopf mithilfe eines milden Shampoos beseitigt werden.

Welche Öle passen zu Haaren mit normaler Porosität?

Um den Haaren eine maximale Regeneration zu garantieren, können Sie kein „irgendwelches“ Öl wählen. Das Öl muss an den Haartyp angepasst werden. Haare mit normaler Porosität mögen vor allem diese Öle, die aus Molekülen mit einer durchschnittlichen Größe bestehen. In der Zusammensetzung dieser Öle herrschen einfach ungesättigte Fettsäuren aus den Gruppen Omega-7 und Omega-9. Nur diese Öle können den normalen Haaren die richtige Pflege sichern. Zu den natürlichen Ölen mit durchschnittlichen Molekülen gehören: Mandel-, Erdnuss-, Macadamia-, Sesam-, Oliven- und Arganöl.

Schlagwörter: | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.