Altenburg – Kosmetik, Beauty und Lifestyle

#

Wimpernserum, Öl, Vaseline, Mascara – wie sollten Sie Ihre Wimpern pflegen?

Es gibt viele Hausmittel für schöne Wimpern. Manche Methoden wirken wirklich sehr gut, und andere – leider nicht. Lernen Sie am Besten alle Methoden kennen – Sie werden dann wissen, welches Produkt Sie wählen sollten, um den Wimpern eine komplexe Pflege zu sichern. Was ist besser: ein professionelles Wimpernserum, ein natürliches Öl oder vielleicht Vaseline?

1. Die Wimpern sind einfach kleine Haare. Sie sind kürzer, steifer, haben eine andere Dicke und erfüllen andere Aufgaben. Ihr Aufbau ist dem Aufbau der Haare ähnlich, und ihre Pflege sollte sich ebenfalls auf die Wurzeln konzentrieren.

2. Für die Wimpern sollten wir anders als für die Haare sorgen. Die Wimpern brauchen nämlich Produkte mit einer präzisen Wirkung. Pflegen Sie die Wimpern mit den Produkten, die die Augenpartie nicht reizen und diese kleinen Härchen nicht beschweren.

Was sollten Sie also wählen, um den Wimpern eine effektive Pflege zu sichern? Unten finden Sie eine kurze Liste der beliebtesten Hausmittel für schöne Wimpern.

Womit sollten Sie die Wimpern pflegen?

● Rizinusöl in der Wimpernpflege

Das ist der Favorit, wenn es um die Hausmittel für schöne Wimpern geht. Nach dem natürlichen Rizinusöl greifen alle diese Frauen, die die Wimpern zum niedrigen Preis stärken und dichter machen wollen. Es ist zwar nicht so wirksam wie professionelle Produkte zur Wimpernpflege, aber der Preis ist sehr günstig. Rizinusöl ist imstande, die Wimpern zu stärken und ihr Wachstum zu beschleunigen, wenn es regelmäßig verwendet wird. Es macht die Härchen auch dunkler, was bewirkt, dass sie optisch dichter sind. Und das alles ist auf natürliche Art und Weise möglich!

● Olivenöl in der Wimpernpflege

Ein beliebtes Öl, das in der Wimpernpflege ebenfalls häufig verwendet wird, ist Olivenöl. Es ist leicht erhältlich, und Freuen greifen häufig nach diesem Produkt, um zu testen, ob die Öle in der Wimpernpflege wirklich helfen. Olivenöl wirkt zwar schwächer als Rizinusöl, aber das kaltgepresste Olivenöl von hoher Qualität kann das Aussehen der Wimpern wirklich verbessern. Es macht auch die Härchen elastisch und beugt dem Feuchtigkeitsverlust vor. Und das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu schönen Wimpern.

● Wimpernserum

Das ist ein konkurrenzloses Pflegeprodukt und die Nummer 1 unter den Produkten zur Wimpernpflege. Die professionelle Formel basiert auf den perfekt gewählten Inhaltsstoffen und konzentriert sich auf die Haarwurzeln – das muss einfach wirksam sein. Die regelmäßige Anwendung eines Wimpernserums ist die schnellste Methode für die Regeneration der Wimpern und das Stimulieren ihres Wachstums. Effekte? Starke, dicke, lange und dichte Wimpern, die mit einem wunderbaren Glanz bezaubern. Es gibt hier nur eine Bedingung: Sie müssen ein solches Serum wählen, das die beste Zusammensetzung und die bestätigte Wirksamkeit hat.

● Vaseline in der Wimpernpflege

Frauen, die auf die Hausmittel setzen, ersetzen häufig das Wimpernserum durch Vaseline. Sind diese beiden Produkte genauso wirksam? Leider nicht. Ein gutes Wimpernserum enthält einen Komplex der Zutaten, die tief in die Haarwurzeln einziehen und dort zu wirken beginnen. Vaseline wirkt lediglich oberflächlich, glättet die Härchen, verleiht ihnen einen schönen Glanz und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Vaseline sollte jedoch vernünftig verwendet werden, denn sie kann die Wimpern verkleben und beschweren.

● Mascara

An letzter Stelle steht ein Produkt, das wir eher mit den Schminkprodukten assoziieren. Kann die Mascara eigentlich für die Wimpern sorgen? Natürlich, aber sie muss um pflegende Zutaten bereichert werden, z.B. um Vitamin E, Allantoin, Panthenol, Rizinusöl und andere Öle, Peptide, Zink, Silizium und pflanzliche Extrakte z.B. Baikal-Helmkraut. Dank solchen Substanzen kann sogar eine übliche Mascara die Wimpern stärken und bewirken, dass sie natürlich länger und elastischer werden. Und das alles erfordert keine komplizierten Behandlungen.

Schlagwörter: | | | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.