Altenburg – Kosmetik, Beauty und Lifestyle

#

Trockene, feine oder fettige Haare? Schenken Sie Ihren Haaren die beste Pflege!

Ihre Haare sind weit vom Ideal entfernt? Lernen Sie zunächst Ihren Haartyp kennen – das ist der kürzeste Weg zur geeigneten Haarpflege. Prüfen Sie, wie Sie fettige und schwere, trockene und geschädigte, auch feine und krause Haare pflegen sollten.

Wie sollten Sie fettige Haare pflegen?

Haben Sie die Haare, die schon am nächsten Tag nach dem Waschen fettig und platt sind? Beachten Sie untenstehende Prinzipien, um dieses Problem zu lösen!

  1. Waschen Sie die Haare so oft, wie sie es brauchen – Sie entfernen dann überschüssigen Talg.
  2. Verwenden Sie geeignete Pflegeprodukte, die die Talgproduktion regulieren, und spülen Sie die Haare mit kühlem Wasser aus.
  3. Greifen Sie nach einem reinigenden Shampoo und verwenden Sie es einmal pro Woche. Ein solches Shampoo entfernt nicht nur überschüssigen Talg, aber auch reinigt genau die Kopfhaut, befreit sie von Toxinen und Kosmetikresten. Das reinigende Shampoo verleiht den Haaren auch mehr Volumen.
  4. Verzichten Sie auf dichte Haarspülungen – sie können die Haare beschweren. Wählen Sie am besten einen leichten Haarspray.
  5. Föhnen Sie die Haare kalt – auf diese Weise reizen Sie die Kopfhaut nicht. Die kalte Luft trocknet auch die Kopfhaut nicht aus – die Talgdrüsen produzieren dann weniger Talg.
  6. Verwenden Sie einmal pro Woche eine Haarmaske – wählen Sie am besten eine solche Maske, die die Haare entgiftet und für fettige Haare empfohlen wird. Eine gute Haarmaske für fettige Haare enthält Extrakte aus Brennnessel, Ackerschachtelhalm, auch Aktivkohle oder Tonerde.

Wie sollten Sie feine Haare pflegen?

Feine Haare sind in der Regel dünn, für die Schäden anfällig und brüchig. Sie sind auch trocken, denn sie verlieren schnell an Feuchtigkeit.

1. Verwenden Sie regelmäßig leichte Haarspülungen, die die Haare schützen und nicht beschweren. Die Haarspülungen für feine Haare sollten eine leichte Konsistenz haben und die Haarstruktur dicker machen.

2. Ein gutes Produkt zur Pflege der feinen Haare enthält Silikone, Keratin, Vitamin B5, Weintraubenextrakt. Eine gute Lösung ist auch die Haarmaske mit Keratin – sie kann reicher sein, denn Sie verwenden sie lediglich einmal pro Woche.

3. Verwenden Sie Produkte, die feine, zarte Haarspitzen schützen. Solche Haare verknoten nämlich häufig. Greifen Sie nach natürlichen Ölen und tragen Sie sie auf die Haarspitzen auf.

4. Meiden Sie dichte Kosmetikprodukte, die für feine Haare zu schwer sind. Verwenden Sie am besten leichte Haarsprays.

Wie sollten Sie trockene Haare pflegen?

Wenn Ihre Haare sich wie Stroh anfühlen, steif sind und verknoten, erfahren Sie dann, wie Sie extrem trockene Haare regenerieren können.

1. Bereichern Sie Ihre Diät um Vitamine der B-Gruppe, Vitamine H und PP und nehmen Sie die Nahrungsergänzungsmittel mit Ackerschachtelhalm ein. Sie können auch Kräutertees trinken – eine solche Behandlung sollte wenigstens 4 Wochen dauern.

2. Verwenden Sie zarte Shampoos und Haarspülungen mit einer natürlichen Zusammensetzung, Kräutern und Fruchtextrakten.

3. Wenn Ihre Spitzen sich spalten, schneiden Sie sie unbedingt. Verwenden Sie jeden Tag spezielle Produkte, die die Spitzen vor Spliss schützen und den Haaren mehr Geschmeidigkeit verleihen.

4. Tragen Sie auf die gesamte Haarlänge einen regenerierenden Balsam für geschädigte Haare auf. Verwenden Sie einmal pro Woche ein Öl für trockene Haare mit hoher Porosität. Das alles sollte sogar extrem trockene und geschädigte Haare regenerieren.

Schlagwörter: | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.