Altenburg – Kosmetik, Beauty und Lifestyle

#

Fahle, schlaffe Haut? Sie brauchen mehr Kollagen!

Kollagen, also etwas, was alle Frauen lieben. Dank dieser Substanz sieht die Haut schön und jung aus. Haben Sie jedoch einmal darüber nachgedacht, wie Sie die Kollagenproduktion anregen können? In diesem Text finden Sie die Antwort. Sie erfahren hier auch, was das Kollagenniveau negativ beeinflusst.

Kollagen – was ist das?

Kollagen ist die Verbindung der Wörter „kolla” und „gennan”. Das erste Wort bedeutet Klebstoff, und das zweite – Produktion. Kollagen bildet das Bindegewebe und kommt in Muskeln, Sehnen, Knochen, Zähnen, Knorpeln und natürlich in der Haut vor. Es gibt 16 Arten von Kollagen. Unabhängig von der Art spielt es im Körper eine sehr wichtige Rolle. Kollagen ist nämlich ein wichtiges Protein und ein notwendiges Bindemittel. Ein niedriges Kollagenniveau kann schlimme Folgen mit sich bringen.

Was beeinflusst die Produktion von Kollagen?

Einfache Zucker haben auf die Kollagen-Produktion einen negativen Einfluss. In Verbindung mit Proteinen schädigen sie die Kollagenfasern. Im Endeffekt wird die Haut trocken, geschwächt und schlaff. Auch Zigaretten und Alkohol haben auf die Kollagenfasern einen negativen Einfluss. Genussmittel führen zur Entstehung von Falten, beeinträchtigen die Elastinproduktion und bewirken, dass die Haut fahl wirkt. Auf die Kollagenproduktion hat auch Vitamin D einen positiven Einfluss. Vitamin D wird unter Einfluss der Sonne produziert – es ist notwendig, denn dank des Vitamins D sind die Haut und Blutgefäße gesund.

Und was beschleunigt die Kollagenproduktion? Ergänzen Sie Ihre Diät um Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind. Das sind u.a. Acerola, Paprika, Kohl, Fische. Es lohnt sich auch, regelmäßig Brühe und Fleisch zusammen mit der Haut zu essen. Die Diät können Sie auch um die Nahrungsergänzungsmittel bereichern, die notwendige Substanzen enthalten, dank der Ihre Haut glatt und strafft wird. Wissen Sie, dass sich Kollagen u.a. in Aloe-Vera, Kokosöl, Zimt und Beeren befindet? Verwenden Sie die Kosmetikprodukte, die diese wunderbare Substanz enthalten.

Schlagwörter: | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.