Altenburg – Kosmetik, Beauty und Lifestyle

#

Atopisches und Seborrhoisches Ekzem – Wie können wir damit zurechtkommen?

Atopisches Ekzem und Seborrhoisches Ekzem sind sehr ernsthafte Erkrankungen. Wie kann man damit zurechtkommen?
Was ist ein atopisches Ekzem?
Ein atopisches Ekzem ist eine krebsartig bedingte Krankheit. Charakterisiert sich mit einer ernsthaften Entzündung und einem Juckreiz. Eine atopische Haut ist trocken, entwässert und besitzt Neigung zu Reizungen. Welche sind die Ursachen für eine atopisches Ekzem? Dazu zählen genetische Faktoren und Umweltfaktoren. Wenn in der Umwelt ein Allergen erscheint, reagiert die Haut mit übermäßigem Ausschuss von Antikörpern, also einer Atopie. Ein schneller Wasserverlust und ein gestörter Wiederaufbau der Lipidschicht der Haut sind auch Ursachen für das Auftreten eines atopischen Ekzems. Ein atopisches Ekzem entsteht auch durch den Einfluss von Stress, Luft – , Wasser – und Nahrungsverschmutzung, die Ursachen können auch Virusinfektionen und bakterielle Infektionen sein. Wenn auf den Wangen, Händen und Beinen, Bläschen und Hautrötungen erscheinen, dann bedeutet es, dass du ein atopisches Ekzem ( zeigt sich meistens im 6 Monat des Lebens ) hast. Bei einem atopischen Ekzem ist die Haut dick, bekommt eine braune Farbe und schuppt sich intensiv ab.

atopowe-zapalenie-skory-kremy-do-twarzy
Was ist ein Seborrhoisches Ekzem?
Ein Seborrhoisches Ekzem tritt bei dermatologischen Krankheiten auf, besitzt einen langwierigen und krebsartigen Verlauf. Die Haut ist mit einer unregelmäßigen Hautrötung bedeckt. Auf behaarter Kopfhaut, hinter den Ohren, auf der Brust und auf dem Rücken entstehen eitrige Hautveränderungen. Diese Hautveränderungen können von Brennen und Jucken begleitet sein. Zu den Ursachen von Seborrhoischem Ekzem gehören falsche Hygiene, Missbrauch von Alkohol, Stress, Depression, Angstzustände, falsche Essgewohnheiten, Umweltverunreinigungen, lange Sonnenbäder und Konservierungsstoffe in Kosmetikprodukten.
Ein atopisches und Seborrhoisches Ekzem – wie kann man damit zurechtkommen?
Ein atopisches und Seborrhoisches Ekzem verlangt einen sofortigen Arztbesuch. Ein atopisches Ekzem wird mit Hilfe von Emulsion, Cremes oder Masken, die Feuchtigkeit spenden und Hautentzündungen lindern, schränken das Jucken und die Rötungen ein. Im Falle eines Seborrhoisches Ekzem wendet man entzündungshemmende und Mykose vorbeugende Medikamente an, oder man nutzt eine Lampe die sichere UVB Strahlen für die Haut emittiert.
Die angeordnete Heiltherapie durch den Hautarzt, kannst du selbstständig zu Hause noch unterstützen. Bei einem atopischen Ekzem sind stark feuchtigkeitsspendende Cremes oder Kosmetikprodukte behilflich, die reich an Panthenol, Zink, Aloe und Allantoin sind. Das Gesicht und die krankheitsveränderten Körperteile reinige mit Kosmetikprodukten, deren pH ähnlich dem pH Wert unserer Haut ist. Dagegen das Seborrhoisches Ekzem kannst du durch eine Salbe mit Ichthyol und Kosmetikprodukte, die Zink und Magnesium besitzen heilen.